Arbeiten in Spanien

Arbeiten in Spanien
Arbeiten in Spanien

Spanien ist nicht das typische Work and Travel Land, aber dennoch ist Arbeiten in Spanien einfacher als man vielleicht denkt. Gerade gegenüber Spaniern hat man einen Vorteil wenn man Deutsch, Englisch und vielleicht sogar noch weitere Sprachen spricht, da nur wenige Spanier Fremdsprachen beherrschen.

Arbeiten in der Strandbar

Im Sommer hast du gute Möglichkeiten in den Küstenregionen und auf den Inseln Jobs in der Tourismusbranche zu finden, da viele Touristen ins Land kommen und auch die Spanier selber ihre Ferien am Strand verbringen. Jobs kannst du in Cafés, Restaurants, Bars, Discos und Hotels finden sowie bei Tourenanbietern oder an den Flughäfen etc.

Deine Sprachkenntnisse in Spanien ausnutzen

Aber auch den Rest des Jahres hast du gute Chancen in den größeren Städten wie Madrid oder Barcelona eine Arbeit zu finden, denn in diesen Städten gibt es viele internationale Unternehmen, die von Spanien aus ihre Geschäfte für ganz Europa steuern und somit immer Personal mit Sprachkenntnissen wie Deutsch oder Englisch suchen.

Interessanter Artikel im Blog: Cooler Job für Work and Travel in Kanada oder Spanien: Videogame Tester

Als Deutsch- oder Nachhilfelehrer in Spanien arbeiten

Um deinen Work and Travel Aufenthalt in Spanien zu finanzieren, kannst du dir außerdem überlegen, ob du als Sprachlehrer an einer Sprachschule, in einem Unternehmen oder für Privatkunden arbeiten möchtest. Mit Deutsch als Muttersprache oder fortgeschrittenen Englischkenntnissen hast du in Spanien gute Möglichkeiten einen solchen Job zu finden.

Oft werden auch Nachhilfelehrer für Schüler gesucht, die eine der Deutschen Schulen in Spanien besuchen oder Deutsch als Fremdsprache lernen.

Mit guten Englischkenntnissen hast du ebenfalls gute Chancen einen Nachhilfeschüler zu finden.

Als Au-pair oder Kindermädchen in Spanien arbeiten

Wenn du Kinder magst und gerne in einer Gastfamilie wohnen möchtest, dann kannst du dir überlegen als Au-pair bzw. Kindermädchen für eine Familie zu arbeiten. So hast du die Möglichkeit den Alltag einer spanischen Familie und deren Kultur zu erleben und fleißig dein Spanisch zu üben.

Wwoofing in Spanien

Eine weitere Möglichkeit in Spanien zu jobben ist, z.B. Wwoofing. Hierbei handelt es sich um unbezahlte Jobs auf Farmen. Die Arbeitszeit beträgt im Normalfall etwa vier Stunden pro Tag und im Gegenzug erhältst du eine Unterkunft und Verpflegung. Diese Art zu jobben ist eine wunderbare Möglichkeit einen Einblick in den Alltag einer spanischen Familie zu bekommen und deren Kultur kennenzulernen sowie deine Spanischkenntnisse zu verbessern.

Interessanter Artikel im Blog: Wwoofing und freiwilliges Helfen, die Alternative zu bezahlten Jobs im Ausland

Mehr Infos zu Wwoofing in Spanien findest du hier:

ruralvolunteers.org

Ähnlich wie Wwoofing funktioniert auch das Internetportal Help Exchange:

www.helpx.net

Voraussetzungen für einen Job in Spanien

Um in Spanien zu arbeiten benötigst du eine NIE-Nummer (Número de Identificación de Extranjeros). Für mehr Informationen lies auch das Thema Formalitäten.

Oftmals gilt, dass weder für die Jobs im Sommer an der Küste noch für die Arbeit in den Städten oder bei den Sprachschulen eine vorherige Arbeitserfahrung in dem jeweiligen Sektor verlangt wird. Deine Sprachkenntnisse wie Deutsch oder Englisch sind Qualifikation genug.

Günstig für dich als Work and Travel Reisenden ist ebenfalls, dass in Spanien üblicherweise nur befristete Verträge für ein bis drei Monate vergeben werden, so bist du an keinem Ort zu lange gebunden und kannst deine Reise ohne Bedenken fortsetzen.

Stellenangebote für Spanien kannst du auf verschiedenen Seiten im Internet finden, z.B. hier:

www.infojobs.net
www.madridfuerdeutsche.com
www.barcelonafuerdeutsche.com
www.monster.es
www.adecco.es
es.jooble.org

Und auch auf der Seite der EURES (EURopean Employment Services):

ec.europa.eu

 

Weitere Tipps und Anregungen zur Jobsuche bei Work and Travel findest du in dem Blogbeitrag „Wie finde ich Jobs bei Work and Travel„.