Wissenswertes über Spanien

Wissenswertes über Spanien
Wissenswertes über Spanien

Hier ein paar Fakten, Kuriositäten und wissenswerte Dinge über Spanien, um dich noch besser auf deine Work and Travel Reise in den Süden Europas vorzubereiten.

Spanien befindet sich im Süden Europas, erstreckt sich über eine Fläche von ca. 505.900 km2 und hat eine Einwohnerzahl von etwa 46,6 Mio Menschen. Spaniens Hauptstadt ist Madrid.

Die Währung in Spanien

In Spanien wird, wie bei uns, mit dem Euro (EUR) gezahlt. Sehr praktisch, so fällt das Geldumtauschen weg.

Feiertage in Spanien

1. Januar: Neujahr

6. Januar: Heilige drei Könige

19. März: St. Josef

Gründonnerstag

Karfreitag

1. Mai: Tag der Arbeit

15. August: Mariä Himmelfahrt

12. Oktober: Nationalfeiertag

1. November: Allerheiligen

6. Dezember: Tag der Verfassung

8. Dezember: Mariä Empfängnis

25. Dezember: Weihnachtsfeiertag

Darüber hinaus gibt es noch einige regionale Feiertage.

Die Begrüßung in Spanien

In Spanien ist es üblich, sich mit zwei Küsschen links und rechts auf die Wangen zu begrüßen. Eigentlich ist es mehr das Aneinanderdrücken der Wangen mit der Andeutung eines Küsschens. Diese Art der Begrüßung gilt für zwei Frauen oder einen Mann und eine Frau. Begrüßen sich zwei Männer, so geben sie, wie auch in Deutschland, einander die Hand.

Spanien und Tapas

Tapas sind kleine Häppchen, die in Spanien kostenlos zu den Getränken gereicht werden. In einer Bar ist es also normal, dass wenn man ein Bier bestellt noch eine Kleinigkeit zu essen, wie ein belegtes Brot, Chips, Oliven oder einen kleinen Salat, dazubekommt.

Doch woher kommt diese Tradition eigentlich und warum heißen die kleinen Happen Tapas?

In Spanien trinkt man sein Bier oder seinen Wein gerne draußen an der frischen Luft in einem der vielen Straßencafés. Damit keine Fliegen oder ähnliche Insekten in das Getränk fallen konnten, servierte der Kellner zu jedem Getränk eine Scheibe Brot, um damit das Glas zuzudecken. Diese Scheibe Brot nannte man „Tapa“ (Deckel). Mit der Zeit wurde diese Scheibe Brot dann noch belegt und somit entstanden die Tapas, die wir heute kennen. Heutzutage werden die Tapas nicht mehr als Deckel auf dem Glas serviert, sondern ganz normal auf einem Teller.

Alkohol in Spanien

Alkohol wird in Spanien nur bis 22:00 Uhr in Geschäften verkauft. Danach kann man Alkohol offiziell nur noch in Bars und Restaurants kaufen und konsumieren. Es gibt aber einige kleinere Läden, die Akohol sozusagen unter der Theke auch nach 22:00 Uhr verkaufen. Außerdem gibt es in großen Stätden, wie z.B. Madrid, viele ambulante Händler, die nach 22:00 Uhr durch die Straßen ziehen oder an frequentierten Plätzen und Ecken stehen und einem Dosenbier abieten. Generell sollte man aber wissen, dass der Konsum von Alkohol auf der Straße verboten ist. Erwischt einen die Polizei, kann es sein, dass man ein Bußgeld zahlen muss.

Praktische Infos zu Spanien

Ländervorwahl: +34

Zeitzone: UTC+1 MEZ (Mitteleuropäische Zeit), UTC+2 MESZ (Mitteleuropäische Sommerzeit, März bis Oktober)

 

Mehr Infos über Spanien:

de.wikipedia.org/wiki/Spanien
www.auswaertiges-amt.de